top of page

Company 51 präsentiert:             

                            CHOREOGRAFISCHER ABEND

                                                                featuring Ralf Jaroschinski

 

 

 

Wir laden Sie und Euch herzlich ein,

 

zum choreografischen Highlight des Jahres im TANZRAUM 51             

und zur Premiere der dritten Arbeit der COMPANY 51 mit dem Choreografen Ralf Jaroschinski.

Es wird ein abwechslungsreicher Abend in 3 Teilen:

Fresh Tracks – tänzerische Begrüßungshäppchen 

unserer Junior Companien JAZZ GIRLS & B- BOYS und der COMPANY 51

Choreografien: Simone Durina-Sasdi, Isabel Gienger, Ralf Jaroschinski, Nam Nguyen, Karin Ould Chih, Vielka Weiß-Velazquez

 

MY HEART AS A RIVER –Tanzfilm

 von Ralf Jaroschinski mit der Company 51

 entstanden zwischen den Lockdowns 2020 und 2021

 

ESTONIA – „aus zwei Welten“ PREMIERE

  Inspiriert durch die „Singing Revolution“, die in den späten 80er Jahren

 gewaltlos zur Unabhängigkeit Estlands 1991 geführt hat,

 beleuchtet Ralf besonders die Rolle der Frauen in der estnischen Gesellschaft.

Choreografie: Ralf Jaroschinski mit der Company 51

 

Wann: 4.11.2023 20 Uhr, 5.11.2023 11 Uhr

Wo: Auf der Studiobühne im TANZRAUM 51, Filderstadt.

Tickets: 20.- €/ 14.-€ erm. Schüler*innen und Studierende (incl. 7% MWST),                                

sowie Teilnehmende des Workshops Alignment und Modern am 28./29.10.23.

Tanzraum 51-Mitglieder erhalten 2.-€ Ermäßigung.

Reservierung: www.tanzraum51.de, info@tanzraum51.de, Tel. +49 177 7942995                                                                                                                                                                                

                                                                                                    Dieses Projekt wir gefördert durch VAUN e.V.

Estonia

Für Ralf Jaroschinskis neue Kollaboration mit der Company 51 hat er sich von der “Singing Revolution” inspirieren lassen, die in den späten 80er Jahren gewaltlos zur Unabhängigkeit Estlands 1991 geführt hat. Bei dem Begriff der Revolution denken die wenigsten Menschen wohl an Chormusik, und doch konnte gerade das gemeinsame Singen ein ganzes Volk einen, seine Identität und Entschiedenheit stärken und schließlich seine letzte, die sowjetische Okkupation auf friedliche Weise beenden. An jener Revolution nahmen Frauen besonders aktiv teil - Frauen, die im Leben stehen, ihrer Arbeit nachgehen, sich um die Familie und den Haushalt kümmern, aber damit nicht genug: Sie haben sich außerdem für die Zukunft ihres Landes eingesetzt, Veränderungen in der Politik mit herbeigeführt und Geschichte mitgestaltet.
Durch den Tanz erzählen die Tänzerinnen der Company 51 davon, wie Frauen sowohl in kleinen wie auch in großen Belangen des Lebens wie selbstverständlich Verantwortung übernehmen und bei aller Bodenständigkeit auch Wandlungen in gesellschaftlichen Bereichen bewirken können. Das Stück will aber nicht nur Frauen, sondern Menschen aller Geschlechter empowern und daran erinnern, dass wir uns alle für eine bessere Zukunft einsetzen können.
Die Musik in “Estonia” stammt aus dem Sängerfest “Eesti laul” (zu deutsch: “estnisches Lied”), welches bis heute jährlich abgehalten wird, sowohl traditionelle als auch zeitgenössische Klänge präsentiert und sich nicht nur auf dem Baltikum großer Beliebtheit erfreut.   

heart as a river 1.JPG
My heart as a river 2.JPG
Vaun.png
bottom of page