Workshop-Dozenten

 

Lane Alexander

Wir sind stolz, einen so gefragten Dozenten wieder bei uns zu haben!
Lane Alexander ist der Begründer und Leiter des Chicago Human Rhythm Project, das sich seit 1990 zum größten Steptanz-Festival der Welt entwickelt hat und mittlerweile ganzjährig für Begeisterung sorgt.
In seiner über 30- jährigen Step-Karriere tanzte Lane unter anderem mit den New York Pops in der Carnegie Hall, dem London Philharmonic Orchestra in der Royal Festival Hall, er machte die erste Aufnahme von Morton Goulds Tap Dance Concerto  seit 50 Jahren und war Co- Produzent der  Emmy nominierten  PBS -Dokumentation - JUBA! Masters of Tap and Percussive Dance.


Lane ist Mitglied der Illinois Arts Council für Choreography, und wurde von der Zeitung  "Chicago Tribune" zum Chicagoan of the Year ernannt, und er hielt den Chicago Dance Coalition's Ruth Page Award für außergewöhnliche Leistung für den Tanz 2000 und 2004 den Music and Dance Alliance Award für eine herausragende Solo Performance.


Er unterrichtet und tanzt rund um den Globus und gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Tap-Stars in den USA und Weltweit. Seine Company BAM! Feiert derzeit Erfolge in Amerika und Asien.
Die Masterclasses bei Lane sind immer ein ganz besonderes Erlebnis!

 
Franziska Kahle

1993 begann Franziska Kahle ihre Tanzausbildung an der Ballettschule von Dagmar Lincke. Dort wurde sie nach der Methode der Royal Academy of Dance unterrichtet, bei der sie mehrere Prüfungen absolvierte.
Von 1999 bis 2001 besuchte sie die John Cranko Schule unter der Leitung von Tadeusz Matacz.

2001 wechselte sie an die Akademie des Tanzes in Mannheim, unter der Leitung von Prof. Birgit Keil, wo sie nebst Klassischem Tanz in Modern Dance, Jazz Dance, Charaktertanz und Flamenco unterrichtet wurde. 2005 schloss sie ihre Ausbildung mit einem Diplom für Bühnentanz ab.

 

Yoga schenkt mir innere Ruhe, erdet mich und hält mein Leben in Balance. 
Als ich 2010 begann Hatha Yoga zu praktizieren, war ich schon nach ein paar Stunden angetan von der positiven Wirkung, die es auf mein Innerstes hatte. Ich fühlte mich weniger gestresst und nach jeder Stunde glücklich und wunderbar entspannt. Dazu entdeckte ich Parallelen zum Tanz - die bewusste Wahrnehmung des eigenen Körpers in kraftvollen und weichen Asanas erinnerte mich ans Ballett. Als ich 2003, während meiner Ballettausbildung das erste Mal mit Yoga in Berührung kam, war ich mir allerdings der positiven Wirkung auf Körper, Geist und Seele, noch nicht bewusst.
Mittlerweile habe ich diverse Stile ausprobiert (Jivamukti, Yin, Inside Flow, Ashtanga, Kundalini) – Yoga ist so bunt und vielfältig wie das Leben!
Yoga ist für mich das Eins sein, mit sich, mit seinem Körper, dem Atem... mit allem was ist – vollkommen im Flow aufzugehen, ist wohl das Schönste, dass es gibt! 

Um noch tiefer in die Essenz des Yogas einzutauchen und die daraus gewonnene Erfahrung und Freude teilen zu können, absolvierte ich 2017 eine Vinyasa-Yogalehrer-Ausbildung unter der Leitung von Timo Wahl. Seither besuche ich diverse Workshops und Fortbildungen um mein Wissen ständig zu erweitern. 
In meinen Stunden vermittle ich den achtsamen und bewussten Umgang mit dem eigenen Körper. Ganzheitlich und kreativ. Dynamisch und ruhig. Kraftvoll und entspannt – Yang und Yin. 
So lernen die Teilnehmenden, mehr nach innen zu spüren und „den Puls des eigenen Herzens zu fühlen“*.

 

Ralf Jaroschinski


Ralf Jaroschinski wurde im schwäbischen Aalen geboren und wuchs in Rio de Janeiro, Brasilien, auf. Seine Tanzausbildung erhielt er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und als DAAD-Stipendiat in New York, USA. Er tanzte als Gast im Ballettensemble der Niedersächsischen Staatstheater Hannover und arbeitete als Tänzer und choreografischer Assistent an den Städtischen Bühnen der Stadt Nürnberg. Von 1998 bis 2002 war Ralf Jaroschinski Ballettdirektor und Choreograf am Stadttheater Hildesheim, und als Gastchoreograf arbeitete er für die John Cranko-Schule Stuttgart, die Akademie des Tanzes an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, die Ballett-Akademie München/ Heinz-Bosl-Stiftung, CobosMika SEEDs in Vall-Llobrega, Spanien, die Pontificia Universidad Bogotá, Kolumbien, sowie für die Tanzkompanie Stichting EuregioDans (Heerlen - Aachen - Liège), das Ballett der Niedersächsischen Staatstheater Hannover, das Badische Staatsballett Karlsruhe, das Bayerische Staatsballett in München, Danza Común in Bogotá, Terpsicore Proyectos in Lima, Peru, und das Bangkok City Ballet in Thailand. Choreografien von Ralf Jaroschinski wurden u. a. durch das Solo-Tanz-Theater-Festival in Stuttgart, das Bundesministerium für Wissenschaft und Bildung in Bonn und den Internationalen Wettbewerb für Choreografen in Hannover mit Preisen bedacht.

Karin Ould Chih

 

- Dozentin und Choreographin für JAZZ STEP MODERN
- Certified Instructor for GYROTONIC®  and GYROKINESIS®
- DIPLOM FIGURENSPIELERIN (Staatl. Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart)

Während ihrer  Ausbildung 1991-1993 zur Bühnentänzerin am Gus Giordano Jazz Dance Center Chicago tanzte sie  mit Lane Alexanders  Tap-Company am/FM in Bühnen- und Fernsehshows, sowie in Produktionen für Jazzdance, z.B. Gus Giordanos "Tin Soldier".

Seit 1993  arbeitet Karin Ould Chih erfolgreich als Darstellerin, Choreographin, Regisseurin und Dozentin für Tanz, Musical und Performance im In-und Ausland (USA, Österreich, Italien, Frankreich), außerdem als Certified Instructor für Gyrotonic® und Gyrokinesis®.

2005 tanzte Karin mit Lane Alexanders Company BAM in Chicago.
2006 wagte sie den Schritt ins Unternehmerlager und leitet seitdem mit ihrer Partnerin Andrea Nedele die Tanzschule Tanzraum 51in Filderstadt - Bernhausen.
2008 erhielt sie mit der spartenübergreifenden Produktion "Carambolage" den Publikumspreis des Stuttgarter Tanztheaterpreises.

Verena Keller-Demack

Verena Keller-Demack unterrichtet seit 30 Jahren als Regisseurin, Choreographin und Pädagogin vor allem Im Bereich Kinder-Theater und Tanz.
Außerdem ist Sie Certified Instructor für Gyrotonic ® mit Sonderqualifikation im Bereich  der Physiotherapie.
 Einige Stationen ihrer Karriere waren u.a. das „Theater unter den Kuppeln“ in Leinfelden-Echterdingen und „JOKE“ in Stuttgart, das  „Civic Theatre“, Denver, das “Ballet Theatre of Maryland” und das „AAC College“ Annapolis/ Maryland in den USA.  Dort wurde sie 1999 mit dem den „Teaching Excellence Award“ ausgezeichnet.


 Verena Keller-Demack ist Deutschamerikanerin, lebte viele Jahre in Italien und Spanien und den USA, wo sie an der „International School of  Rome“  und  am „International College of Spain/ Madrid“  und an der „Deutschen Sprachschule an der UN“ in New York  Deutsch und Englisch als Fremdsprache unterrichtete.

Seit 5 Jahren unterrichtet sie mit großem Erfolg ihr eigenes Programm „KITE“: Kids-Interactive-Theatre-Experience, learning English through Theatre.
 Mit Ihrem Erfahrungsschatz aus den Disziplinen Theater und Sprachunterricht eröffnet Verena Keller-Demack  Kindern und Jugendlichen anhand von Musical-Projekten einen leidenschaftlichen, ausdrucksstarken Weg in die Fremdsprache Englisch.

 

 

 

 

 

Fabian Hernando

Mein Name ist Fabian Hernando, ich bin staatlich anerkannter, Schauspieler und Coach. Neben meiner Schauspielkarriere, coache ich seit Januar 2017 Schauspieler der Live Act Akademie, in Stuttgart, wie auch Klienten der Teilzeitcoachings. Das Arbeiten mit Menschen hat mich dazu inspiriert, die Zusatzqualifikation zum Coach zu erlernen. Daher ist es mir auch ein großes Anliegen, andere Menschen bei ihrer Entwicklung zu unterstützen